• NEWS WORK INFO Performances Room Service WASSERZEICHEN Links Contact Impressum
  •  

    ROOM SERVICE 15

    Vom 13. bis 16. November 2014 startet der Kölner Choreograf Gregor Weber wieder seinen theatral-multimedialen Zimmerservice durch und das im 10. Jahr. “Entscheide dich” lautet der Schlüssel zu dem Performancespektakel, das kreuz und quer durch das Kunsthaus Rhenania führt. Wie in einem begehbaren experimentellen Adventskalender aus Musik, Text, Tanz und Video hat das Publikum die Wahl, welches Türchen es öffnen will und welches nicht, und erlebt dabei Überraschendes im Clip-Format. Dabei können auch schon mal die Bühnengrenzen verwischen, und der Gast befindet sich plötzlich mitten im Geschehen.

    Im 10. Jubiläumsjahr warten Weber und seine dreißigköpfige Crew mit vielen bekannten Acts der Performancereihe auf. Mit dabei sind u.a. Tashi Iwaoka, der mit der Afrikanerin Karmela Shako zu den Klängen der Flöte von Norbert Rodenkirchen tanzt, Elisabeth Pleß und Melissa Steinsiek-Moßmeier mit Dramoletten, die das Leben schreibt, Gwendolin Gemmrich und Nina Kierdorf als Butoh tanzende Schatten, ein Alphorn, zwei Mundharmonikas, drei Diven und viele mehr. Und garantiert gar nichts sehen können die Gäste beim Blind Date. Aber psst, mehr wird nicht verraten!

    Alles ist möglich bei Room Service, doch nichts ist sicher. Nur eines: Sie können nicht alles sehen! Und das macht neugierig. Wer Room Service kennt, der weiß, dass er ein zweites Mal wiederkommt.


    13. – 16. November 2014, täglich 19.30 Uhr & 21.00 Uhr


    Eintritt: 16€/12€ ermäßigt
    (bei nochmaligem Kommen gibt es Rabatt)


    Kunsthaus Rhenania, Bayenstraße 28, 50678 Köln-Südstadt


    Vorbestellungen: 02 21 / 8 70 59 81

    “Grandios!”
    (Kölner Stadt-Anzeiger)

    “Zu Begin des Abends bekommt jeder Zuschauer eine Laufkarte, die ihm die Reihenfolge der zu besuchenden Stockwerke vorgibt, nicht aber die Wahl des Raumes. Gefragt ist hier also Entscheidungsfreude... ”
    (Kölnische Rundschau)

    “Der ROOM SERVICE lebt vom Moment der Überraschung. Innerhalb einer Stunde werden sämtliche Sinne beansprucht.”
    (Kölner Stadt-Anzeiger)

    "Jeder ist frei, sich zu entscheiden. Doch wenn an dieser Stelle eine Entscheidung vorweg genommen werden darf, dann diese: Unbedingt hingehen!"
    (Kölner StadtAnzeiger)